Öffnungszeiten

Ritter Apotheke

Montag bis Freitag
08:30 Uhr - 18:30 Uhr

Samstag
08:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ritter Parfümerie

Montag
13:00 Uhr - 18:30 Uhr

Dienstag bis Freitag
09:00 Uhr - 18:30 Uhr

Samstag
09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Willkommen in der Ritter Apotheke

Rezeptpflichtige und kassenzulässige Medikamente - neue Pauschalen

Medikamenten-Check und Bezugs-Check
Diese beiden Pauschalen dienen der Patientensicherheit und sollen sicherstellen, dass Patientinnen und Patienten ihre Medikamente zum eigenen Wohl und Nutzen verwenden und nicht durch diese Schaden erleiden.

Der Medikamenten-Check besteht in der Kontrolle der richtigen Verschreibung, Dosierung, Arzneiform, Dauer der Verabreichung und der korrekten Einnahme. Niemand soll unsere Apotheke verlassen, ohne sicher zu sein, dass er das richtige Medikament hat und weiss, was er damit tun muss!

Der Bezugs-Check dient Ihrer Sicherheit. Wir führen Buch über die Abgabe von hochwirksamen Medikamenten an unsere Patientinnen und Patienten. So können wir Sie immer orientieren über Ihre Bezüge und auch überprüfen, ob sich neue Medikamente, die Sie einnehmen, mit den bisherigen vertragen. Wir können dank den einzelnen Dossiers auch bei Rückrufaktionen feststellen, wer ein bestimmtes Medikament von uns erhalten hat.

Beziehen Sie Ihre Medikamente deshalb möglichst alle am selben Ort, bzw. orientieren Sie uns über anderswo gekaufte Medikamente. Nur dann können wir Ihnen umfassend Auskunft geben über mögliche Risiken oder Wechselwirkungen.

Medikamenten-Check und Bezugs-Check wurden mit den Krankenkassen vereinbart und werden von diesen bezahlt! Sie stellen die eigentliche Entschädigung der Apothekerinnen und Apotheker dar. Der Tarif für den Medikamenten-Check beträgt Fr. 4.30 pro Medikament (nur einmal bei mehreren Packungen), der Bezugs-Check kostet Fr. 3.25 und wird einmal pro Tag beim Einlösen eines Rezepts in der Apotheke verrechnet.

Pauschalen statt Aufwandverrechnung mit Zeittarif

Damit niemand auf die Fachleistungen in der Apotheke verzichten muss, haben die Kassen und pharmaSuisse (Schweizerischer Apothekerverband) ein Pauschalensystem für die Entschädigung des Apothekers vereinbart. Wenn der Apotheker einmal länger mit Ihnen über ein Medikament sprechen muss, bezahlen Sie nicht mehr, dafür kann es sein, dass Sie bei einigen Abgaben die Leistungen des Apothekers gar nicht wahrnehmen, da sie im Hintergrund erbracht werden. Ein fester Bestandteil des Vertrages mit den Kassen ist ein Rabatt von 2,5% auf alle Rezeptpflichtige und kassenzulässige Medikamente. Dieses System ist solidarisch und transparent. Es ist in ähnlicher Form seit nunmehr gut fünfeinhalb Jahren in Kraft und hat für die Krankenkasse Einsparungen von mehreren hundert Millionen Franken gebracht, da die Apothekerentschädigung praktisch gleich geblieben ist, während die Kosten für die Medikamente immer noch gestiegen sind (neue, teurere Medikamente und Mehrkonsum).

(Stand Mai 2011)